Etosha-Nationalpark mit Küstenstraße

Windhoek - Grootfontein - Hoba Meteroit - Fort Namutoni - Etosha Nationalpark - Terrace Bay - Skeleton Coast - Spitzkoppe - Swakopmund - Walvis Bay - Namib Naukluft National Park - Windhoek

Charakter der Route:

Klein aber fein: Rundtour mit drei Nationalparks und entlang der Atlantikküste wieder Richtung Süden

Highlights:

  • Für den Etosha Nationalpark sollten Sie mehrere Tage einplanen. Beobachten Sie wilde Tiere wie Gnus, Giraffen und Zebras, die sich vor allem am Abend an den Wasserlöchern versammeln. Halten Sie die Kamera bereit - auch Löwen, Leoparden und Nashörner streifen hier umher.
  • Eindrucksvolle Kulissen im Namib Naukluft Park: Hier treffen die Weiten der Namib Wüste auf die Flanken der Naukluftberge. Außerdem im Park zu sehen: Die riesige Sossusvlei-Salz-Ton-Pfanne, umgeben von riesigen Dünen.
  • Unvergesslicher Sternenhimmel: genießen Sie die nächtliche Aussicht mit einem Sundowner und freuen Sie sich über den grandiosen Blick auf die Milchstraße.
  • Etwa 30 km entfernt von Grootfontein können Sie einen der größten je gefundenen Meteoriten sehen In der Länge misst er etwa 3 m.
  • Torra Conservancy Schutzgebiet in Damaraland mit seinen Wüstenelefanten und Springböcken - genießen Sie hier auch die Ausblicke auf das im Süden gelegene Massiv der Brandberge.
  • Ein Abstecher zur Spitzkoppe im Osten von Swakopmund - aufgrund seiner Form auch manchmal das “Matterhorn” Namibias genannt.
  • In der Küstenregion um Terrace Bay an der Skelettküste gibt es viele Camps, die besonders bei Anglern beliebt sind. Es erwarten Sie viele grandiose Panoramen: Zwischen den vielen Schiffswracks am Strand und in der Brandung können Sie immer wieder Robbenkolonien entdecken, die hier beheimatet sind.
  • Auf dem Weg nach Swakopmund und Walvis Bay erwarten Sie die Dünenlandschaften der Namib Wüste im Dorob Nationalpark.
  • Die Küstenstadt Swakopmund mit seinem Leuchtturm und seiner bewegten Kolonialgeschichte, über die Sie sich im Museum informieren können. Die Landungsbrücke und die bunten Fassaden an der Promenade laden zu einem Bummel mit Meerblick ein.
  • Eine Bootstour in der Walfischbucht (Walvis Bay). Begleitet von Pelikanen und Delfinen sehen Sie mit etwas Glück auch Wale. Das Wattgebiet der Lagune ist ein wichtiges Vogelschutzgebiet, in dem nicht nur Flamingos auf Nahrungssuche sind.

 

Karte:

Copyright 2018 © Feuer und Eis Touristik GmbH | Impressum | AGB´s | Datenschutz | Newsletter | Jobs